Gesund wohnen mit dem richtigen Fußboden


Bäume reinigen die Luft. Diese Eigenschaft bleibt dem Holz auch nach der Herstellung von Parkett erhalten.
Ein Parkettboden ist ein umweltschonender Bodenbelag. Namenhafte Parketthersteller gewinnen ihre Rohstoffe aus nachhaltiger Forstwirtschaft. 
Auch bei der Entsorgung von Holzböden wird die Umwelt nachweislich weniger geschädigt, als bei der Entsorgung anderer Bodenbeläge.
Einen großen Vorteil in Sachen Nachhaltigkeit liefern Parkett- und andere Holzböden in ihrer Eigenschaft der mehrmaligen Renovierbarkeit und sehr langen Lebensdauer.

Eine Alternative zum Massivholzboden stellt das Fertigparkett dar. Es ist schnell und sauber zu verlegen, für Fußbodenheizung geeignet und bei guter Qualität ebenfalls mehrmals schleif- und renovierbar. 
Insbesondere ein Eiche-Fertigparkett bietet sich für die natürliche Raumgestaltung an. Ob weiß oder eher dunkel, als Schiffsboden, Fischgrät oder Landhausdiele, auch in verschiedenen Breiten, verlegt. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind hier vielfältig.

Wohngesund sind Holzböden auch speziell für Allergiker. Der Boden ist einfach und schnell durch nebelfeuchtes Wischen von Staub zu befreien ohne diesen aufzuwirbeln. Zusätzlich sorgt er für gesundes Raumklima. Die regelmäßige Bodenpflege lässt sich ebenfalls umweltbewusst gestalten. Mit wohnbiologisch empfohlenen Pflegeprodukten auf Seifenbasis.

Sie interessieren sich für einen neuen Fußboden? Möchten Ihren alten Holzboden aufarbeiten lassen? Haben Fragen zur richtigen Bodenpflege oder möchten Ihren Boden professionell reinigen lassen? 
Wir, als Parkettspezialisten, unterstützen Sie dabei. 

www.scheucher.de







Beliebte Posts aus diesem Blog

Studioeröffnung zum 9-jährigen Firmenjubiläum