Französisch Fischgrät

Fischgrätparkett entstand in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Seltener eingesetzt wird das raffiniertere und anspruchsvollere ungarische Fischgrät (in Polen auch französisches Fischgrät genannt), bei dem die kurzen Seiten in der Regel unter einem Winkel von 45 oder 60 Grad in Form einer Pfeilspitze angeschnitten sind.

Fischgrät im Schloß - Berliner Diele 

Diese besondere Form  entwickelte sich in den Schlössern und Bürgerhäusern Frankreichs.  Durch die Winkelschnitte entstehen durch das Muster verlaufende geradlinige Fugen, welche das Zickzack und die Richtung stark betonen.

Im A-rosa Resort in Bad Saarow wurde von uns in einer Ferienwohnung ein Chevron-Parkett verlegt. Ein Mehrschichtparkett mit einer Decklage aus Eiche in einer Natursortierung umseitig gefast und geölt.

In dieser Art mit gebürsteter Oberfläche von unserem Premium-Partner Scheucher wurde dieses bereits im Jahr 2017 realisiert. 

Diesmal entschied sich unserer Kunde jedoch für Weitzer.

Zu Beginn stand jedoch die Herstellung eines geeigneten Unterbodens. Der vorhandene Estrich wies starke Beschädigungen, Risse und Unebenheiten auf. 

In einem Zimmer lag der Estrich einen Zentimeter über dem Niveau der restlichen Fläche. Gewünscht wurde eine Verlegung ohne Schwellen und Fugen. Das Parkett sollte durchgängig durch alle Türen verlegt werden.

Zum Einsatz kam hier unsere digitale Schlauchwaage und eine Estrichfräse von Maleis GmbH (Vielen Dank!)

Nach dem Abfräsen und Klammern von Rissen wurde mit Stauf grundiert und nivelliert. 

Zur Minimierung des Verschnitts wurden alle Zimmer so vermessen, dass die Brücke (der erste Streifen) maximal ausgelegt werden konnte. Die restliche Verlegung wurde dann innerhalb von drei Tagen, inklusive Ersteinpflege und Sockelleisten abgeschlossen.



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Herbstaktion - Fertigparkett BILAflor von Scheucher